Nachhaltigkeit

Die Brundtland-Kommission hat 1987 Nachhaltigkeit wie folgt definiert: „Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können”.

In Einklang mit dem aktuellen Verständnis enthält diese Definition ökologische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekte der menschlichen Aktivitäten in einem globalen Kontext. Ökologische Aspekte umfassen z. B. die Effizienz beim Einsatz von Rohstoffen und anderen Ressourcen, Umweltverschmutzung, Abfall und Wiederverwertung. Gesellschaftliche Aspekte betreffen z. B. das Wohlbefinden von Mitarbeitern, Gesundheit und Sicherheit, Beitrag zum Gemeinwesen im Allgemeinen, gesellschaftliches Engagement und langfristige Sicherung der Existenz des Unternehmens. Die wirtschaftlichen Aspekte definieren sich durch Profitabilität, Effizienz, Wertzuwachs und ROI für die Teilhaber.

 

Maße der Nachhaltigkeit und Beispiele

Paroc Produkte und Lösungen

Wir konzentrieren unsere Anstrengungen darauf, die Entwicklung unserer Lösungen sehr nahe an den Bedürfnissen unserer Anwender und Kunden auszurichten und dabei die Nachhaltigkeit in den Vordergrund zu rücken. Paroc ist ein verantwortungsvolles Unternehmen, das auf die Bedürfnisse der heutigen Generation und zukünftiger Generationen eingeht. Nachhaltigkeit ist die zentrale Säule, um die wir unsere Aktivitäten aufbauen. Mit unseren Dämmlösungen bieten wir eine Möglichkeit zur Einsparung von Energie. Wir sind stolz, dass das Kerngeschäft von Paroc zur Nachhaltigkeit beiträgt.

Wenn es um Passivhäuser oder energieeffiziente Lösungen geht, können wir mit Stolz behaupten, sowohl die Konzepte für Niedrigenergiehäuser, als auch modernste Konzepte für kostenoptimierte energetische Sanierungen und bautechnische Lösungen, revolutioniert zu haben. Die Entwicklung dieser Konzepte schreitet seit den 90er Jahren in unserem ENERGYWISE Programm ununterbrochen voran.


Anforderungen an nachhaltige Gebäude:

  • Effiziente Energienutzung
  • Minimierung von Emissionen
  • Nutzung von Produktionsabfällen und Wiederverwertung
  • Nutzungsdauer ermitteln
  • Flexibilität

Wir produzieren Steinwolle-Dämmstoffe und Lösungen für alle Anwendungsgebiete. Stein, als Basis unserer Produkte, bietet viele Vorteile. Das Rohmaterial ist nahezu unerschöpflich vorhanden und lässt sich überall reichlich finden. Aufgrund seiner Zusammensetzung ist das Endprodukt ein natürliches, höchst langlebiges Faserprodukt. Steinwolle ist feuerbeständig, wasserabweisend und dauerhaft. Wir liefern langlebige und nachhaltige Produkte. Unsere auf Steinwolle basierenden Lösungen sind extrem dauerhaft und energieeffizient. Steinwolle wird zu 98% aus Stein hergestellt. Der Stein wird geschmolzen und zu Fasern verwirbelt. Während des Produktionsprozesses wird ein Bindemittel hinzugefügt. Dieser Prozess führt zu einem äußert langlebigen, wärme-, brand- und schalldämmenden Material. Die während der Herstellung aufgewendete Energie wird während der Nutzungsdauer des Produkts um mehr als das Hundertfache wieder eingespart.

 

Auswirkungen der PAROC Steinwolle auf den Lebenszyklus

PAROC Steinwolle ist eine umweltfreundliche und effiziente Möglichkeit für die Dämmung von Gebäuden. Außerdem werden Kosten gesenkt. Verglichen mit den Einsparungen, die mit der PAROC Steinwolle während ihrer Nutzungsdauer erzielt werden, wird bei der Herstellung des Materials lediglich 1% der Energie aufgewendet. PAROC Steinwolle kann außerdem zu einem späteren Zeitpunkt wiederverwertet bzw. problemlos entsorgt werden.

 

Das Rohmaterial der PAROC Steinwolle besteht aus über 95% Stein

  • PAROC Steinwolle wird aus natürlichem Stein hergestellt.
  • Steinwolle besteht aus ~98% Luft und ~2 % Steinfasern.
  • Studien haben gezeigt, dass PAROC Steinwolle die strengsten Anforderungen an Emissionen in die Innenraumluft erfüllt.
  • Stein wird auch als eine unerschöpfliche natürliche Ressource bezeichnet: Steine werden immer vorhanden sein, solange der Mensch auf der Erde lebt.

Energieeffizienz

  • Für jede Tonne CO2, die bei der Herstellung von Steinwolle produziert wird, werden durch deren Dämmeigenschaften im Laufe von 50 Jahren ca. 200 Tonnen CO2 weniger ausgestoßen. (Quelle: EURIMA)
  • Bessere Wärmedämmung = geringerer Energiebedarf = größere Einsparungen!

Zertifikat für Umweltmanagementsystem

  • Paroc ist ISO 1400 zertifiziert. Dies bedeutet, dass bei Paroc die Umweltaspekte, wie Emissionen in die Luft, Umgang mit Abfällen, Nutzung natürlicher Ressourcen und Energieeffizienz, besonders beachtet werden und Auswirkungen der Produktion auf die Umwelt stetig verbessert werden.
Produktionslinie 

Besonders positive Energiebilanz

  • Steinwolle-Produkte sparen viel mehr Energie als gefordert.
  • Bei der Herstellung von Steinwolle wird nur die Hälfte der Energie verbraucht, die für die Produktion anderer Dämmstoffe benötigt wird (Zellulose, Flachs).
  • Die Energiebilanz fällt bereits wenige Monate nach der Montage positiv aus. (Quelle: Force Technology/ dk-Teknik)

Abfallverwertung

  • Das beim Schneiden von Dämmplatten und -matten in der Produktion entstehende Abfallmaterial wird als Rohmaterial für neue Steinwolle-Produkte verwendet, wodurch sich der Bedarf an neuem Stein-Rohmaterial verringert.

Effizienter Transport

  • Die hohe Komprimierfähigkeit von Steinwolle bietet den Vorteil, dass Produkte mit geringem Raumgewicht beim Verpacken bis auf die Hälfte ihres nominalen Volumens zusammengepresst werden können.  → Es werden weniger LKW benötigt!
  • Da sich Verkehr und Transport auf die Umwelt auswirken, müssen Materialtransporte berücksichtigt werden. Die Transportwege sind nicht lang, da sich unsere Produktionsstätten in zentraler Lage nahe den Kundenmärkten befinden.
  • Ziel ist es, unnötige Leerfahrten zu minimieren und immer dafür zu sorgen, dass die Fahrzeuge möglichst voll beladen sind.
  • Eine klare Verbesserung der Effizienz wurde bereits deutlich: Transportfahrzeuge sind während ca. 80% der Fahrtstrecken beladen. 
     
 LKW

Kunststoffabfälle

  • Paroc hat den Aufbau des Kunststoffsammelsystems in verschiedenen Ländern unterstützt und gefördert.
  • In den meisten Ländern gibt es vorhandene Systeme für das Sammeln von Kunststoffabfällen.
  • Paroc nimmt auch an einigen Produktionsstandorten Kunststoffabfälle zurück. 
     
PE-LD Logo 

Wiederverwertung von Paletten

  • Die meisten von Paroc verwendeten Paletten sind sogenannte Einwegpaletten. → Alte Paletten aus Holz können als Energiequelle verwendet werden, z. B. in privaten Haushalten oder bei Kraftwerken.
  • Bestimmte Paletten in gutem Zustand können an den nächstgelegenen Produktionsstandort zurückgeschickt werden.
Paroc Palette 

Paletten als Dämmung

  • Bei Dachdämmplatten verwendet Paroc Steinwollepaletten.
  • Nach dem Transport können die Steinwollepaletten als Teil der Dämmung im Dach verwendet werden. → Dies reduziert den Abfall auf ein Minimum!

Wiederverwertung von Abfall

  • Während einer Montage bleiben bis zu 5% des verbrauchten Materials als Abfall übrig.
  • Es wird empfohlen, stets die bestmögliche, verfügbare Produktgröße zu wählen.
  • Abfall sollte bereits bei seiner Entstehung verwendet werden, um unnötige Transporte zu vermeiden.
  • Die Schneideabfälle der Steinwolle können als Dachbodendämmung zusammen mit Einblaswolle verwendet werden.

Abfälle zurück in die Fabrik

  • In der Fertighausbranche entsteht bei der Fertigung der Häuser bis zu 5% Steinwolleabfall.
  • Paroc bietet an allen Standorten die Möglichkeit, saubere Abfälle von Kunden entgegenzunehmen. Eine Alternative ist, den Abfall zu einer Fachfirma für Einblaswolle zu schicken.
Umweltfreundlich 

Einblaswolle herstellen

  • Der Abfall kann mit einer speziellen Schredder-Maschine für die Wiederverwendung aufbereitet und so z. B. in einer Dachdämmung verwendet werden.
Umweltfreundlich 

Abbruch: Wiederverwendung von gebrauchtem Material

  • Gebrauchte Steinwolle ist für die Wiederverwendung als Wärmedämmung an einem neuen Ort geeignet, vorausgesetzt, dass das Material unbeschädigt am früheren Montageort entfernt werden kann.
  • Steinwolle, die von Abbruchbaustellen wiederverwendet wird, kann auch zerkleinert und als Dämmung gegen Frost in gering belasteten Bodenstrukturen verwendet werden (zugelassen).
  • Paroc Steinwolle kann gefahrlos für Deponiezwecke oder als Bodenstruktur genutzt werden.

Weitere Informationen >>

www.eurima.org