A) Putzfassade mit Dämmplatten

Putzträgerplatten sind klassische Dämmlösungen für Dünnputz-Anwendungen. Dies gilt für Neubauten und Sanierungen im Bestand. Die Plattendämmung wird in folgenden Fällen empfohlen:

  • Die Oberfläche der tragenden Wandkonstruktion ist uneben. 
  • Es ist eine besondere Lärmdämmung erforderlich. 
  • Die tragende Wandkonstruktion ist aus Holz.  

Bei Dämmstärken über 200 mm empfehlen wir eine Dämmlösung mit Steinwolle-Lamellen.

Die Dämmplatten aus Steinwolle werden mit mineralischem WDVS-Kleber und mechanischen Befestigungen an der tragenden Wandkonstruktion angebracht. Beachten Sie die besonderen Anweisungen des Systemherstellers und die entsprechende „Allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung“!

 

Rendered facade, ETICS 7 
  • Unterkonstruktion: Beton  
  • Wärmedämmung:                                            PAROC FAS 2cc  
  • Mechanische Befestigungen 
  • Putz und kunststoffbeschichtetes, glasfaserverstärktes Armierungsgewebe 
  • Außenschicht (Dünnputz) 
Für die Wärmedämmung von Laibungen ist PAROC FAB 3 zu verwenden.

Dämmlösung mit U-Wert 
 PAROC FAS 2cc 150 mm   200 mm 250 mm 
 U value, W/m2K 0.23 0.17 0.14


B) Putzfassade mit Steinwolle-Lamellen

Die Dünnputzlösung ist das gängigste Wärmedämm-Verbundsystem in Europa. Dies gilt sowohl für Neubauten als auch für die Sanierung von Gebäuden. Die Lamellen-Dämmung ist besonders aus folgenden Gründen zu empfehlen:
  • Es werden keine mechanischen Befestigungen benötigt. (Hierzu beachten Sie bitte die „Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung“ sowie die Anweisungen des Systemherstellers!) Die Lamellen werden mit mineralischem Klebemörtel an der tragenden Wand aufgeklebt. 
  • Die Montage ist schnell und einfach. 
  • Aufgrund der gesägten Oberfläche kann der Putz auf einem ebenen Untergrund aufgetragen werden. 
Die Steinwolle-Lamellen werden besonders für Wände mit hoher Dämmstärke empfohlen. Die Lamellen zeichnen sich durch eine besonders hohe Zugfestigkeit aus, weswegen sie für Bereiche mit hohen mechanischen Belastungen, wie z.B. Hochhäuser, geeignet sind. PAROC Steinwolle-Lamellen sind langlebig und bleiben auch bei Temperaturschwankungen formstabil.  

Rendered facade, lamella 
  • Unterkonstruktion: Beton 
  • Wärmedämmung:                                             PAROC FAL 1cc  
  • Putz und kunststoffbeschichtetes, glasfaserverstärktes Armierungsgewebe
  • Außenschicht (Dünnputz)

 
Für die Wärmedämmung von Laibungen ist PAROC FAB 3 zu verwenden.  

 Dämmlösung mit U-Wert
 PAROC FAL 1cc 160 mm   220 mm 280 mm 
 U value, W/m2K 0.24 0.17 0.14

Durch Verwendung der vorbeschichteten PAROC Steinwolle-Lamellen FAL 1cc kann der Montageaufwand erheblich verringert werden, da der Klebemörtel direkt auf die tragende Wand aufgespritzt wird und die Lamelle nur noch an die Wand gedrückt werden muss.


Durch Verwendung von beidseitig beschichteten PAROC FAL 1cc Lamellen kann zudem der Mörtelverbrauch minimiert werden.