Akustiklösungen mit PAROC SandwichelementenLärm von Maschinen und Gerätschaften in Industriebetrieben sorgt häufig dafür, dass das Arbeitsumfeld schwer zu ertragen oder sogar schädlich für das Gehör ist. Durch die schalltechnische Kapselung von Maschinen oder Bedienungsräumen werden Mensch und Maschine getrennt und somit die Belastung deutlich reduziert.
Mit perforierten PAROC® Acoustic Elementen können Sie für ausreichende Schalldämmung und Isolierung sorgen. Zusätzlich zur Schalldämmung erhalten Sie architektonisch ansprechende Oberflächen für die Innenraumgestaltung.

PAROC® Elemente

Bei Anforderungen an den Schallschutz können gewöhnliche Elemente wie auch perforierte PAROC® Acoustic Elemente verwendet werden. Die PAROC® Acoustic Elemente haben auf einer Seite eine perforierte Deckschale zur Erhöhung der Schallabsorption. Sie sind für Innenwände und Decken bei normal trockenem Innenraumklima gedacht. In Bereichen, wo PAROC® Acoustic Elemente als Decken eingesetzt werden, ist die perforierte Oberfläche immer in Richtung Unterseite zu verlegen.

Schalldämmung

Bei hohen Anforderungen an Schalldämmung ist die Dichtigkeit zwischen Fugen und anliegenden Konstruktionen besonders wichtig. Im unten stehenden Diagramm sind die Schalldämmwerte für PAROC® Elemente mit Dicken von 50 mm, 150 mm und 240 mm und das PAROC® Acoustic Element mit einer Dicke von 100 mm, Elementtyp AST® S, dargestellt.

 

Practical sound absorption coefficient

Wenn der Geräuschpegel und die Geräuschspektren bekannt sind, kann die Schalldämmung objektspezifisch berechnet werden. Es ist auch möglich, die Werte in der unter stehenden Tabelle zu verwenden, um die Schallreduktion (dBA) für verschiedene Geräuschspektren zu erhalten.

Bewertetes Schalldämm-Mass für PAROC Elemente bei verschiedenen Geräuschspektren, Elementtyp AST® S.

Elementdicke,
mm
Schalldämm-Mass, dB
 Rw R'w + C   R'w + Ctr
50 29 27 26
80 30 27 25
100 30 27 25
120 30 27 25
150 30 27 25
200 29 28 26
240 29 28 26

 
R’w+ C bei

  • Schienenverkehrslärm bei hohen und mittleren Geschwindigkeiten
  • Strassenverkehr über 80 km/h
  • Jetlärm, kurze Strecken
  • Industrielärm (mittlere und hohe Frequenz)
    verwenden.

R’w+ Ctr bei

  • Strassenverkehrslärm
  • Schienenverkehrslärm bei niedrigen Geschwindigkeiten
  • Jetlärm, lange Strecken
  • Industrielärm (niedrige und mittlere Frequenz)
    verwenden.

Wenn höhere Werte gefordert werden, können Doppelkonstruktionen mit PAROC® Elementen oder zusätzliche Konstruktionen gebaut werden.

Bewertetes Schalldämmass für PAROC Elemente mit ergänzenden Konstruktionen bei verschiedenen Geräuschspektren, Elementtyp AST® S.

Konstruktion

Schalldämm-Mass, db
Rw R'w + C R'w + Ctr

PAROC Element 150 mm + Gipsplatte

PAROC Element 150 mm + Gipsplatte 32 32 28

PAROC Element 80 mm + Stahlschiene + Steinwolle + Gipsplatte

PAROC Element 80 mm + Stahlschiene + Steinwolle + Gipsplatte 49 48 37

PAROC Element 80 mm + Steinwolle

PAROC Element 80 mm + Steinwolle 36 36 31

 

Schallabsorption

In der Standardausführung haben PAROC® Elemente Deckschalen aus Stahlblech. Dabei ist die Schallabsorption im Prinzip eine reflektierende Oberfläche, wie eine konventionelle Metallblechwand. Die PAROC® Acoustic Elemente besitzen eine perforierte Deckschale auf der einen Seite, wodurch die Schallabsorption des Elementes verbessert wird.

Praktischer Schallabsorptionsgrad αp für verschiedene PAROC-Konstruktionen.

Practical sound absorption ceofficient

Bei nicht-perforierten PAROC® Elementen kann die Schallabsorption der Elemente durch den Einsatz von schallabsorbierenden Akustikplatten gesteigert werden.