Bei der Dämmung von Flachdächern müssen viele Aspekte beachtet werden. Ist dies nicht der Fall, können enorme Schäden in der Gebäudesubstanz verursacht werden. Auch die Eigenschaften des Dämmstoffs sollten berücksichtigt werden. Sie müssen zum Wärmeschutz, Brandschutz und Schallschutz beitragen. Bei der Wahl des Dämmmaterials bietet sich daher PAROC Steinwolle an. Diese ist nachhaltig, nichtbrennbar, schalldämmend und besitzt gute Wärmedämmeigenschaften. Des Weiteren können ganz unterschiedliche Unterkonstruktionen bei einer Flachdachdämmung verwendet werden: Stahlbeton, Holz oder Trapezbleche. Trapezbleche finden vor allem in der Industrie häufig Verwendung. Für die effektive Schall- und Wärmedämmung eines Flachdachs mit Trapezblech als Unterkonstruktion bieten sich zwei Dämmsysteme an: Einlagige und zweilagige Dämmsysteme.

Aufbau einer Flachdachdämmung mit Trapezblech als Unterkonstruktion


Einlagiges Dämmsystem

 

Verwendung und Montage eines einlagigen Dämmsystems

Bei Konstruktionen mit einer Dämmstärke kleiner oder gleich 140 mm oder 160 mm wird das Dach mit einem einlagigen Dämmsystem gedämmt. Hierfür bieten sich PAROC ROS 60 und PAROC ROS 70 an. Die Abdichtungsoberlage wird direkt auf der Dämmung angebracht. Die Dämmplatten werden mit Kleber oder mit mechanischer Befestigung durch die Abdichtung befestigt. Insbesondere sollte, unabhängig von der tragenden Konstruktion, unter der Dämmschicht stets eine Dampfsperre angebaut werden.

Bessere Energieeffizienz mit einem zweilagigen Dämmsystem

Ein zweilagiges Dämmsystem besteht aus Dämmschichten zwischen 140 mm und 300 mm. Der Vorteil eines zweilagigen Dämmsystems gegenüber einem einlagigen System ist die bessere Energieeffizienz. Beim zweilagigen Dämmsystem gibt es keine Plattenstöße, die durch die gesamte Dämmschicht gehen.


Zweilagiges Dämmsystem

Weitere Informationen zum FM 4470 System und den einzusetzenden Komponenten finden Sie aufwww.roofnav.com; hier wurde ein entsprechendes Kalkulationstool für die FM-zertifizierte Flachdach-Lösung von Paroc hinterlegt.